Förderpreise

Seit 2004 verleiht der Lions Club Dortmund-Phönix jährlich einen „Förderpreis für heraus­ragendes bürgerschaftliches Engagement“. Ziel des jeweils mit 1.000 € Förder­geld verbundenen Preises ist es, auf das in Dortmund vielfältig geleistete ehren­amtliche Engagement aufmerksam zu machen und es zu würdigen. Privatpersonen und kleinere Vereine leisten an vielen Stellen vor allem im sozialen Bereich Hilfe. Aber auch hinter großen bekannten Organisationen stehen Menschen, deren persönlicher Einsatz erst erfolgreiche Arbeit im Interesse gesellschaftlicher Anliegen und Aufgaben möglich macht.

Preisträger 2018: Peter Bandermann

Förderpreisträger für das Jahr 2018 ist Peter Bander­mann für seine couragierte journalistische Auseinandersetzung mit dem Rechtsextremismus und sein engagiertes Eintreten und Werben für Meinungs- und Pressefreiheit. Mit seiner Berichterstattung wie mit seinen schulischen Aktivitäten, so die Jury, trägt er zur Stärkung der Demokratie bei.

Beruflich beobachtet Bandermann Entwicklung und Aktivitäten der rechten Szene in Dortmund und berichtet hierüber trotz persönlicher Bedrohungen unbeirrt und coura­giert. Seine kenntnis- und facettenreichen Beiträge helfen der Stadtge­sellschaft Dortmunds in der Auseinandersetzung mit Extremismus und Gewalt, helfen aber zugleich auch, das oftmals anzutreffende Bild eines generell „rechten Dortmund“ zu korrigieren.

Privat engagiert sich Bandermann u. a. in Workshops an Schulen für gesellschaft­liche Grundwerte und insbesondere die Meinungs- und Pressefreiheit. Er hilft jungen Menschen, die Bedrohungen von rechts zu erkennen und zu verstehen; zugleich motiviert er dazu, diesen Entwicklungen beherzt entgegenzutreten, und gibt dafür das argumentative Rüstzeug.

Ehemalige Preisträger